Suchfunktion

Bewerbungen richten Sie bitte in schriftlicher Form an:

Justizvollzugsanstalt Bruchsal 
Hauptgeschäftsstelle 
Schönbornstraße 32 
76646 Bruchsal



Tel. 07251 / 788 - 2100 oder 2101
 
Fax 07251 / 788 - 2099
 
E-Mail: poststelle@jvabruchsal.justiz.bwl.de

Wenn Stellenangebote vorhanden sind werden wir diese auf dieser Seite anbieten!

 

Beamtenanwärter (m/w) im mittleren Vollzugsdienst im Justizvollzug

Bes.Gr.: Beamten - Anwärterbezüge

Ablauf der Bewerbungsfrist: 18.11.2018

Die Justizvollzugsanstalt Bruchsal hat zum 01.04.2019 die Möglichkeit zur Einstellung von Beamtenanwärtern im mittleren Vollzugsdienst im Justizvolldienst. Einstellungsvoraussetzungen für die zweijährige Ausbildung sind ein mittlerer Bildungsabschluss (guter Hauptschulabschluss mit abgeschlossener Berufsausbildung oder entspr. Realschulabschluss), gesundheitliche und körperliche Fitness, eine gute Allgemeinbildung sowie Volljährigkeit. 
Diese Stelle ist sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet, denen der Umgang mit Menschen liegt und die gerne an der Behandlung von straffällig gewordenen Menschen mitwirken möchten.

Für diesen Dienst wird Verständnis für Sicherheitsanforderungen, Teamfähigkeit, die Bereitschaft zum Einsatz in Schicht- und Wechseldienst sowie körperliche und psychische Belastbarkeit erwartet. 

Unter Beachtung des Chancengleichheitsgesetzes werden Frauen zur Bewerbung aufgefordert.

Neben den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen, z. B.: Beihilfe in Krankheitsfällen bietet das Land Baden-Württemberg ein bezuschusstes Jobticket für die Beschäftigten der Landesverwaltung an.

Psychologin / Psychologe

Bes.Gr.: TV-L

Ablauf der Bewerbungsfrist: 16.11.2018

Ausschreibungsnummer: G2414.BRU

Die Justizvollzugsanstalt Bruchsal hat zum 01. Mai 2019 die Möglichkeit eine Stelle im psychologischen Dienst zu besetzen.

Die Stelle kommt für beamtete Versetzungsbewerber/innen und für tariflich Beschäftigte in Betracht. Tariflich Beschäftigte können bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen und Bewährung in das Beamtenverhältnis übernommen werden. Eine zunächst befristete Einstellung bleibt vorbehalten. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Unter Beachtung des Chancengleichheitsgesetzes werden Frauen zur Bewerbung aufgefordert.

Fußleiste